Automotive Supplier’s Law & Practice-Seminar

Veranstaltungsort

Schloss Burgbrohl GmbH
Wellness- & Tagungshotel
Auf der Burg 1
56659 Burgbrohl

Veranstalter

BüchnerBarella
Holding GmbH & Co. KG
Jägerweg 1
76532 Baden-Baden

Anreise am 23.10.19:00 meet & greet
flying dinner &
Sektempfang
Schloss Burgbrohl GmbH

Programm

DIENSTAG, 23. OKTOBER 2018

19:00 Uhr
ANREISE
  • meet & greet
  • flying dinner
  • Sektempfang
Schloss Burgbrohl GmbH
Auf der Burg 1
Burgbrohl, DE 56659

MITTWOCH, 24. OKTOBER 2018

09:00 Uhr
Begrüßung der Teilnehmer und Eröffnung der Veranstaltung
Schloss Burgbrohl GmbH
Auf der Burg 1
Burgbrohl, DE 56659
09:15 Uhr
Qualitätssicherungsvereinbarungen aus rechtlicher Sicht
Dr. Menderes Günes, GH Legal
  • Typische Inhalte
  • Beispielsregelungen aus OEM- und 1st-Tier-Verträgen
  • Rechtliche Auswirkungen der neuen IATF 16949:2016
Schloss Burgbrohl GmbH
Auf der Burg 1
Burgbrohl, DE 56659
10:15 Uhr
IATF 16949 „Neue” Erwartungshaltung an Organisationen?
Mirko Klug, CCL-Design GmbH
  • Die neuen Anforderungen an das TOP-Management
  • Wege zur Umsetzung eines ganzheitlichen
  • Risikomanagements im Unternehmen Methoden Strategische Ausrichtung
  • Inhalt der „CSR Forderungen“ zur Lieferantenentwicklung
Schloss Burgbrohl GmbH
Auf der Burg 1
Burgbrohl, DE 56659
11:30 Uhr
Kaffeepause
11:45 Uhr
Cyberrisiken die unterschätzte Gefahr
Guido Jost, Ministerium des Innern und Sport in Rheinland-Pfalz, Abteilung Verfassungsschutz
  • Cyberangriffe auf die Wirtschaft
  • Folgeschäden eines Cyber-Angriffs
  • Sicherheitslücken, Risikomanagement; und das Restrisiko?
Schloss Burgbrohl GmbH
Auf der Burg 1
Burgbrohl, DE 56659
13:00 Uhr
Gemeinsames Mittagessen
14:15 Uhr
Quo vadis Rückrufkosten-Versicherung
Joachim Lenoir, BüchnerBarella Holding GmbH & Co. KG
  • Auswirkung der IATF 16949 auf Versicherungslösungen
  • Welche Cyber-Gefahren können Einfluss haben?
  • Notwendigkeit und Durchführung eines Risikodialoges mit dem Versicherer
Schloss Burgbrohl GmbH
Auf der Burg 1
Burgbrohl, DE 56659
15:30 Uhr
Kaffeepause
15:45 Uhr
Zuliefervertrag in Frankreich
Dr. Stephan Lesage-Mathieu, LPA-CGR Avocats, Rechtsanwälte Paris
  • Welche Regeln gelten bei Verhandlung eines Zuliefervertrags mit einem französischen Automobilhersteller bzw. Zulieferer?
  • Wie funktioniert die „action directe“ im Fall einer Mängelrüge und im Fall eines Werkvertrags?
  • Wettbewerbsbeschränkende Praktiken des Vertragspartners: Vermeidung im Vorfeld und Abwehr
Schloss Burgbrohl GmbH
Auf der Burg 1
Burgbrohl, DE 56659
17:00 Uhr
Ende des 1. Veranstaltungstages
19:30 Uhr
Gemeinsames Abendessen und anschließende Weinprobe

DONNERSTAG, 25. OKTOBER 2018

09:00 Uhr
Die neuen BMW Group Einkaufsbedingungen für Produktionsmaterial (IPC) 2018
Dr. Michael Braun, BMW Group
  • Notwendigkeit der IPC aus Sicht der BMW Group
  • Neuerungen gegenüber den IPC 2014
  • Behandlung der IPC im Umgang mit BMW Lieferanten
Schloss Burgbrohl GmbH
Auf der Burg 1
Burgbrohl, DE 56659
10:15 Uhr
Kaffeepause
10:30 Uhr
Haftungsrechtliche Auswirkungen von Tests und Simulationen
Dr. Philipp Ehring, GH Legal
  • Einordnung von Simulationen und Tests in den (produkt-) haftungsrechtlichen Pflichtenkatalog
  • Front Loading - Virtueller Test vs. Reale Tests und Versuche
  • Sicherheitslücken, Risikomanagement; und das Restrisiko?
  • Auswirkung von Kundenfreigaben auf das Haftungsverhältnis
Schloss Burgbrohl GmbH
Auf der Burg 1
Burgbrohl, DE 56659
11:45 Uhr
Kaffeepause
12:00 Uhr
Cyber-Versicherungen
Sven Grimm, Allianz Versicherung
  • Cyber-Risiken warm-up und Sensibilisierung
  • Möglichkeiten eines partiellen Restrisiko-Transfers: Auswahl wichtiger Produktbausteine
  • Was steht zwischen den Zeilen - worauf sollte ich abseits der reinen Produktbausteine zusätzlich achten?
Schloss Burgbrohl GmbH
Auf der Burg 1
Burgbrohl, DE 56659
13:00 Uhr
Abschließendes gemeinsames Mittagessen

Dozenten

Dr. Michael Braun

Dr. Michael Braun ist Rechtsanwalt und seit Anfang 2013 in der Abteilung Vertragsmanagement im Ressort Einkauf- und Lieferantennetzwerk der BMW AG in München tätig. Schwerpunktmäßig befasst sich die Abteilung mit der rechtlichen Betreuung des BMW Einkaufs sowie seiner internen Schnittstellenpartner zu Standard-Verträgen. Seit kurzem leitet Herr Dr. Braun zudem das Team Kartellschadensersatz, das sich mit der Geltendmachung von Schäden befasst, die der BMW AG durch Kartellverstöße ihrer Lieferanten entstanden sind.

Philipp Ehring

Dr. Philipp Ehring wechselte nach einjähriger Tätigkeit bei einer internationalen Großkanzlei in Frankfurt zu einem deutsch-luxemburgischen Energieversorgungsunternehmen. Dort leitete er über viele Jahre als Justiziar/Chefsyndikus die Rechtsabteilung. Seit 2016 ist er wieder als Rechtsanwalt tätig und gehört seither zum Team der Günes & Hamdan Rechtsanwälte PartGmbB.

Sven Grimm

Sven Grimm ist Versicherungs- und Diplomkaufmann, und seit vielen Jahren als Underwriter für die Allianz Deutschland tätig. Neben seiner Kernsparte „Haftpflicht“ kam vor einiger Zeit das Thema „Cyber“ hinzu. Hier ist Herr Grimm Multiplikator für die „CyberSchutz-Versicherung“ am Standort Hamburg und als solcher bei der Produktentwicklung der Münchner Hauptverwaltung beteiligt.

Dr. Menderes Günes

Dr. Menderes Günes ist Rechtsanwalt und Partner der Günes & Hamdan Rechtsanwälte PartGmbB. Er berät hauptsächlich Unternehmen aus der Automobilzulieferindustrie und dem Anlagen- und Maschinenbau im Produkthaftungs-, Produktsicherheits- und Vertragsrecht. Des Weiteren ist er als Lehrbeauftragter der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes für Nationale und Europäische Gesetzgebung mit Safety-Bezug tätig.

Guido Jost

Guido Jost ist beim Ministerium des Innern und für Sport des Landes Rheinland-Pfalz beschäftigt. Dort nimmt er die Aufgaben des IT Geheimschutzverantwortlichen wahr. Weiterhin informiert und sensibilisiert er im Rahmen des Wirtschaftsschutzes rheinland-pfälzische Wirtschaftsunternehmen zu den Themen Cyber- und Informationssicherheit, um diese im Kampf gegen Cyber-Risiken zu stärken. Sein Diplom-Informatikstudium absolvierte er an der Hochschule Trier.

Mirko Klug

Mirko Klug ist als Head of Quality & Supply Chain Management bei der CCL-Design GmbH in Solingen beschäftigt. In dieser Funktion ist er gesamtverantwortlich für das Qualitäts- und Lieferantenmanagement tätig. Zuvor war er in ähnlicher Position bei einem Automobilzulieferer für Schließsysteme beschäftigt. In seiner freiberuflichen Tätigkeit begleitet er Unternehmen im Deeskalationsmanagement und führt Organisationsbefähigungen in Richtung QM-Systeme, Risiko- und Gewährleistungsmanagement durch.

Joachim Lenoir

Joachim Lenoir ist seit 2007 als Prokurist verantwortlich für die Leitung des nationalen und internationalen Haftpflicht-Portfolios im Hause BüchnerBarella und seit 2013 Mitglied der Holding-Geschäftsführung. Zuvor war er in verschiedenen Führungspositionen bei Erst- und Rückversicherungsunternehmen tätig - er versteht sich als ausgewiesener Experte für Versicherungslösungen und Claims-Handling im Bereich der Automotive-Produkt- und Rückrufkostenversicherungen.

Dr. Stephan Lesage-Mathieu

Dr. Stephan Lesage-Mathieu hat in Paris studiert und nach einem Forschungsaufenthalt im Hamburger Max-Planck-Institut für IPR in Heidelberg promoviert. Er war lange Zeit als Partner einer deutsch-französischen Kanzlei zuständig für den Bereich Handelsrecht und Litigation und ist im Oktober 2018 zu LPA-CGR Avocats gewechselt. Er berät Unternehmen aus deutsch- und englischsprachigen Ländern und arbeitet derzeit schwerpunktmäßig im Bereich Wettbewerbsbeschränkungen und B2B Preis- und Vertragsverhandlungen nach der Reform des französischen Vertragsrechts und den „Macron“- und „Sapin II“-Gesetzen.

Anmeldung

Die Anfrage wird nicht gesendet. Bitte aktualisieren Sie die Seite und versuchen Sie es erneut

Vorname*
Nachname*
E-Mail*
Firma
Position im Unternehmen
Straße
PLZ
Ort
Telefon
Fax

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung ohne Angaben von Gründen jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@gh-legal.de widerrufen.

Veranstaltungsort

Schloss Burgbrohl GmbH, Wellness & Tagungshotel
Auf der Burg 1, 56659 Burgbrohl

Preis

950 Euro zzgl. gesetzliche MwSt.

Hotelbuchung

Im Schlosshotel steht Ihnen ein Zimmerkontingent zum ermäßigten Preis zur Verfügung. Bitte nehmen Sie die Zimmerreservierung unter dem Stichwort “Automotive Suppliers’ Law & Practice” vor.

Anmeldeschluss

28. September 2018. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.